Kurzporträt des Freundeskreis Stamm Barrakuda e.V.

Liebe Eltern und Freunde der Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes Barrakuda,

Wie Sie sicher wissen, besitzt der Stamm Barrakuda ein Stammesheim. In monatelanger Arbeit wurde es von den Pfadfindern in Eigenleistung erbaut und am 1.10.1993 eingeweiht.

Seitdem hat sich das Stammesheim zum Zentrum der Vereinsarbeit des Stammes Barrakuda entwickelt und dient darüber hinaus als Begegnungsstätte für Pfadfindergruppen aus ganz Deutschland. Gleichzeitig mit dem Baubeginn wurde ein Trägerverein, der ‚Freundeskreis Stamm Barrakuda e.V.’gegründet. Ziel der Vereinsgründung war es, den Unterhalt des Hauses zu sichern und den Kindern und Jugendlichen im Pfadfinderstamm die Verwaltungsarbeit und andere Tätigkeiten, die solch ein Vereinsheim mit sich bringt abzunehmen, damit diese sich voll auf das eigentliche Vereinsleben konzentrieren können. Diese finanzielle Hilfe wird durch Vermietungen, Spenden (steuerlich absetzbar!) und die Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder des Freundeskreis Stamm Barrakuda e.V. gewährleistet. Neben dem Erhalt und der Pflege des Stammesheimes hat sich der Freundeskreis folgende Ziele gesetzt:

  • Förderung der Gruppenleiter des Stammes Barrakuda
  • Förderung des Austausches zwischen Aktiven, Ehemaligen und Eltern

Viele Eltern von aktiven oder ehemaligen Pfadfindern haben sich entschlossen, durch eine ordentliche oder fordernde Mitgliedschaft dazu beizutragen, dass die Pfadfinder auch in Zukunft ein Dach über dem Kopf haben werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie in Zukunft als neues Mitglied unseres Vereins begrüßen dürften!
Mit freundlichen Grüßen und Gut Pfad

Jens Petry

Es kann nicht kommentiert werden.